Discussion:
Ersatz für Thujen
(zu alt für eine Antwort)
Joerg Walther
2020-07-04 10:38:31 UTC
Permalink
Vorletzen Sommer sind uns im Garten zwei Thujen vertrocknet, zwei
weitere sehen auch nicht mehr toll aus. Jetzt suchen wir einen Ersatz:
etwas, was halbwegs schnell bis ca. 2 Meter hoch wächst und guten
Sichtschutz bietet. Außerdem sollte es keine Beeren oder sonstige
Früchte abwerfen, da es zum Hof vom Nachbar, in den es knapp zwei Meter
hinuntergeht, nichts abwerfen soll, weil da dessen Autos stehen. Was
würdet ihr nehmen?

- j -
--
Mail address is valid for a limited time only.

And now for something completely different...
Dorothee Hermann
2020-07-04 13:27:06 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
Vorletzen Sommer sind uns im Garten zwei Thujen vertrocknet, zwei
weitere sehen auch nicht mehr toll aus.
Nahe der Grundstücksgrenze vom Nachbarn gesetzte Thujen machen es mir
unmöglich, auf meiner Seite davor etwas zu setzen, weil alles
"verwurzelt" ist. Deshalb stehen da große Blumen-Mörtelkübel mit
Sträuchern und Blumen.
Meinst Du, zwischen Deine anderen Thujen käme ein Sträuchlein hoch?
Post by Joerg Walther
Jetzt suchen wir einen Ersatz: etwas, was halbwegs schnell bis ca.
2 Meter hoch wächst und guten Sichtschutz bietet. Außerdem sollte
es keine Beeren oder sonstige Früchte abwerfen, da es zum Hof vom
Nachbar, in den es knapp zwei Meter hinuntergeht, nichts abwerfen
soll, weil da dessen Autos stehen. Was würdet ihr nehmen?
Ich? Etwas Unkonventionelles!
Mauerwerk, Palisaden, Holzzaun, usw. - begrünen zu Deiner Seite hin.
Beispiel:
https://www.imagebanana.com/s/1807/dBtvG4aw.html
oder
https://www.imagebanana.com/s/1807/VZEbYmyX.html
oder hier auf der Seite:
https://deavita.com/gartengestaltung-pflege/deko-gartenzaun-ideen-selbermachen.html


Dorothee
Ludger Averborg
2020-07-04 15:13:10 UTC
Permalink
On Sat, 4 Jul 2020 15:27:06 +0200, Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich? Etwas Unkonventionelles!
Mauerwerk, Palisaden, Holzzaun, usw. - begrünen zu Deiner Seite hin.
Bambusmatten sind leicht anzubringen, bezahlbar und
erstaunlich lange haltbar.
Man sollte das aber mit dem Nachbarn absprechen.

l.
Joerg Walther
2020-07-05 10:38:13 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
Post by Dorothee Hermann
Ich? Etwas Unkonventionelles!
Mauerwerk, Palisaden, Holzzaun, usw. - begrünen zu Deiner Seite hin.
Bambusmatten sind leicht anzubringen, bezahlbar und
erstaunlich lange haltbar.
Ich habe aber nichts, woran ich die Bambusmatten festmachen könnte,
siehe Posting an Dorothee.

- j -
--
Mail address is valid for a limited time only.

And now for something completely different...
Joerg Walther
2020-07-05 10:37:38 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Nahe der Grundstücksgrenze vom Nachbarn gesetzte Thujen machen es mir
unmöglich, auf meiner Seite davor etwas zu setzen, weil alles
"verwurzelt" ist. Deshalb stehen da große Blumen-Mörtelkübel mit
Sträuchern und Blumen.
Meinst Du, zwischen Deine anderen Thujen käme ein Sträuchlein hoch?
Naja, ich schrieb ja, dass zwei kaputt sind und zwei auch nicht mehr gut
aussehen, die Idee ist, langfristig alle durch etwas anderes zu
ersetzen, denn solche Sommer wie die letzten beiden werden sicher jetzt
häufiger kommen...
Post by Dorothee Hermann
Post by Joerg Walther
Jetzt suchen wir einen Ersatz: etwas, was halbwegs schnell bis ca.
2 Meter hoch wächst und guten Sichtschutz bietet. Außerdem sollte
es keine Beeren oder sonstige Früchte abwerfen, da es zum Hof vom
Nachbar, in den es knapp zwei Meter hinuntergeht, nichts abwerfen
soll, weil da dessen Autos stehen. Was würdet ihr nehmen?
Ich? Etwas Unkonventionelles!
Mauerwerk, Palisaden, Holzzaun, usw. - begrünen zu Deiner Seite hin.
Das geht hier nicht: Es geht wie gesagt zum Nachbar zwei Meter runter,
mein Grundstück ist da aufgeschüttet, gehalten wird das durch vermauerte
Pflanzkübel, aber da möchte ich oben nichts mehr draufstellen, das würde
mir dann zu unsicher.



- j -
--
Mail address is valid for a limited time only.

And now for something completely different...
Ludger Averborg
2020-07-05 11:05:39 UTC
Permalink
On Sun, 05 Jul 2020 12:37:38 +0200, Joerg Walther
Post by Joerg Walther
denn solche Sommer wie die letzten beiden werden sicher jetzt
häufiger kommen...
Momentan siehts ja nicht so aus.
Dieses Scheißwetter wie jetzt war der Grund, warum wir in
Jugoslavien, Südfrankreich, Spanien, Portugal, Marokko
Urlaub gemacht haben. Klimawandel mit den Füßen.

l.
Dorothee Hermann
2020-07-05 11:54:10 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
denn solche Sommer wie die letzten beiden werden sicher jetzt
häufiger kommen...
Momentan siehts ja nicht so aus. Dieses Scheißwetter wie jetzt war
der Grund, warum wir in Jugoslavien, Südfrankreich, Spanien,
Portugal, Marokko Urlaub gemacht haben. Klimawandel mit den Füßen.
Zur Zeit 24 Grad (Bayern), bisschen Wind, da sehr trocken (trotz
Regen/Hagelschauer vor Tagen) hab ich gießen müssen.
Alle Leute sagen, es ist Biergartenwetter.

Und in Deiner Gegend NRW war es doch auch genauso?

Letztes Jahr war es doch heiß, trocken, heiß, trocken ... warum
jammerst Du denn?
;-)


Dorothee
Ludger Averborg
2020-07-05 12:25:18 UTC
Permalink
On Sun, 5 Jul 2020 13:54:10 +0200, Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Post by Joerg Walther
denn solche Sommer wie die letzten beiden werden sicher jetzt
häufiger kommen...
Momentan siehts ja nicht so aus. Dieses Scheißwetter wie jetzt war
der Grund, warum wir in Jugoslavien, Südfrankreich, Spanien,
Portugal, Marokko Urlaub gemacht haben. Klimawandel mit den Füßen.
Zur Zeit 24 Grad (Bayern), bisschen Wind, da sehr trocken (trotz
Regen/Hagelschauer vor Tagen) hab ich gießen müssen.
Alle Leute sagen, es ist Biergartenwetter.
Und in Deiner Gegend NRW war es doch auch genauso?
Letztes Jahr war es doch heiß, trocken, heiß, trocken ... warum
jammerst Du denn?
;-)
Weil es seit einer Woche keine Sonne mehr gibt, das
Thermometer um 20 ° pendelt und es draußen kaum noch
abtrocknet. Nein! Kein Urlaubswetter im Westmünsterland.
Entweder die Glocken läuten oder es regnet.
So hab ich mir den Klimawandel nicht gewünscht.

l.
Andy Angerer
2020-07-05 14:45:04 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
Weil es seit einer Woche keine Sonne mehr gibt, das
Thermometer um 20 ° pendelt und es draußen kaum noch
abtrocknet. Nein! Kein Urlaubswetter im Westmünsterland.
Ich wär froh & dankbar.
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Ina Koys
2020-07-05 17:34:10 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
On Sun, 05 Jul 2020 12:37:38 +0200, Joerg Walther
Post by Joerg Walther
denn solche Sommer wie die letzten beiden werden sicher jetzt
häufiger kommen...
Momentan siehts ja nicht so aus.
Dieses Scheißwetter
Hier grauer Himmel, aber 26 Grad. Prima.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Dorothee Hermann
2020-07-05 11:54:07 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
Post by Dorothee Hermann
Nahe der Grundstücksgrenze vom Nachbarn gesetzte Thujen machen es
mir unmöglich, auf meiner Seite davor etwas zu setzen, weil alles
"verwurzelt" ist. Deshalb stehen da große Blumen-Mörtelkübel mit
Sträuchern und Blumen. Meinst Du, zwischen Deine anderen Thujen
käme ein Sträuchlein hoch?
Naja, ich schrieb ja, dass zwei kaputt sind und zwei auch nicht mehr
gut aussehen, die Idee ist, langfristig alle durch etwas anderes zu
ersetzen, denn solche Sommer wie die letzten beiden werden sicher
jetzt häufiger kommen...
So richtig.
Post by Joerg Walther
Post by Dorothee Hermann
Post by Joerg Walther
Jetzt suchen wir einen Ersatz: etwas, was halbwegs schnell bis
ca. 2 Meter hoch wächst und guten Sichtschutz bietet. Außerdem
sollte es keine Beeren oder sonstige Früchte abwerfen, da es zum
Hof vom Nachbar, in den es knapp zwei Meter hinuntergeht, nichts
abwerfen soll, weil da dessen Autos stehen. Was würdet ihr
nehmen?
Blüten, Nadeln, Blätter machen auch "Dreck".
;-)
Post by Joerg Walther
Post by Dorothee Hermann
Ich? Etwas Unkonventionelles! Mauerwerk, Palisaden, Holzzaun, usw.
- begrünen zu Deiner Seite hin.
Das geht hier nicht: Es geht wie gesagt zum Nachbar zwei Meter
runter, mein Grundstück ist da aufgeschüttet, gehalten wird das durch
vermauerte Pflanzkübel, aber da möchte ich oben nichts mehr
draufstellen, das würde mir dann zu unsicher.
Und davor?
Waren da die Thuja? Sind die aus Trockenheitsgründen eingegangen?
Willst Du in deren Grabloch etwas einsetzen?
Und wenn es zum Nachbarn "zwei Meter abwärts" geht (Hanggrundstück?
Garagen unter dessen Haus?), wie ist es mit den "Windverhältnissen"?
Die Thuja sind ja nicht ohne Grund eingegangen.

Ein/Zwei Fotos der Situation wären nicht schlecht gewesen ...

Bei mir die "Nachbar-Thujen" stehen direkt am Zaun und waren eher da,
als ich. Kann ich nicht ändern. Bei der Schönheitsschnippelei des
Nachbarn sind (außer dem Vorhandenen) noch mindestens zentimeterweise
vertrocknete Nadeln auch auf meine Seite gefallen.
Ich will damit sagen, dass die Dinger mir nicht pflegeleicht und
sympathisch sind. Deshalb meine Begrünung von meiner Seite her in
Blumenkübeln.

Schon mal den Nachbarn gefragt, mit welcher Begrünung oder Bebauung er
einverstanden wäre?
Vielleicht hat Dein Nachbar eine Idee, mit der Ihr beide glücklich
werden würdet?


Dorothee
Joerg Walther
2020-07-08 08:54:13 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Waren da die Thuja? Sind die aus Trockenheitsgründen eingegangen?
Ja, habe ich doch geschrieben, im vorletzten Sommer während wir im
Urlaub waren.
Post by Dorothee Hermann
Willst Du in deren Grabloch etwas einsetzen?
Ja, vorher Wurzeln raus, gute Erde rein, und was einsetzen.
Post by Dorothee Hermann
Und wenn es zum Nachbarn "zwei Meter abwärts" geht (Hanggrundstück?
Garagen unter dessen Haus?),
Habe ich auch geschrieben: Da ist sein Hof, die Autos stehen im Freien.
Post by Dorothee Hermann
Schon mal den Nachbarn gefragt, mit welcher Begrünung oder Bebauung er
einverstanden wäre?
Irgendwas, was wenig Dreck macht, Nadeln wären ok, die kann man
wegkehren, Beeren machen viel Dreck und versauen die Autos.

- j -
--
Mail address is valid for a limited time only.

And now for something completely different...
Sabine Wittrock
2020-07-08 09:43:46 UTC
Permalink
Moin!
Post by Joerg Walther
Irgendwas, was wenig Dreck macht, Nadeln wären ok, die kann man
wegkehren, Beeren machen viel Dreck und versauen die Autos.
Nicht fruchtende Eiben?Gruß Sabine
Joerg Walther
2020-07-08 10:05:49 UTC
Permalink
Post by Sabine Wittrock
Post by Joerg Walther
Irgendwas, was wenig Dreck macht, Nadeln wären ok, die kann man
wegkehren, Beeren machen viel Dreck und versauen die Autos.
Nicht fruchtende Eiben?Gruß Sabine
Hmmm, hier
https://www.heckenpflanzendirekt.de/koniferen/eibe/nicht-fruchtende-becher-eibe.html
lese ich leider auch: "Empfindlich bei starker Trockenheit", damit ist
dann gegenüber der Thuja nicht viel gewonnen, oder?

- j -
--
Mail address is valid for a limited time only.

And now for something completely different...
Kluger, Gerd
2020-07-08 12:24:24 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
Post by Sabine Wittrock
Post by Joerg Walther
Irgendwas, was wenig Dreck macht, Nadeln wären ok, die kann man
wegkehren, Beeren machen viel Dreck und versauen die Autos.
Nicht fruchtende Eiben?Gruß Sabine
Hmmm, hier
https://www.heckenpflanzendirekt.de/koniferen/eibe/nicht-fruchtende-becher-eibe.html
lese ich leider auch: "Empfindlich bei starker Trockenheit", damit ist
dann gegenüber der Thuja nicht viel gewonnen, oder?
Taxus media ist etwas empfindlicher gegen zu starke Trockenheit als
Taxus baccata, dafür muss sie fast überhaupt nicht geschnitten
werden. Meine kriegt im absoluten Ausnahmefall, wenn es mal 2 Wochen
über 30 Grad hat, Wasser mit dem Gartenschlauch. Dieses Jahr als
es 6 Wochen am Stück nicht geregnet hat, hat sie nix bekommen.
Meine Baccata habe ich noch nie bewässert.
Der Vorteil der Eibe gegenüber der Thuja, sie treibt sicher wieder
aus, auch wenn sie wirklich mal Nadeln verloren hat. Eibe ist so
ziemlich das robusteste, was es gibt.
Das Problem mit Taxus media ist, dass sie entgegen deinen Anforderungen
sehr, sehr langsam wächst und keine 2 Meter hoch wird.
Die auf der Seite angegebenen 1,80 sind schon sportlich, vielleicht
nach 15 Jahren? Meine ist jetzt nach 8 Jahren 1,20-1,40. Wenn sie zu
hoch wird, besteht die Gefahr dass sie auseinanderfällt, insbesondere
wenn Schnee oben drauf liegt. Das Problem hat man mit der normalen
Eibe nicht, die muss aber halt einmal im Jahr geschnitten werden.

Gruß
Gerd
Kalle Rekittke
2020-07-05 15:43:31 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
Vorletzen Sommer sind uns im Garten zwei Thujen vertrocknet, zwei
etwas, was halbwegs schnell bis ca. 2 Meter hoch wächst und guten
Sichtschutz bietet. Außerdem sollte es keine Beeren oder sonstige
Früchte abwerfen, da es zum Hof vom Nachbar, in den es knapp zwei Meter
hinuntergeht, nichts abwerfen soll, weil da dessen Autos stehen. Was
würdet ihr nehmen?
So, wie du den Standort beschreibst, hält es wohl keine Art in der
gewünschten, aufrechten Wuchsform aus, wenn nicht für eine zusätzliche
Bewässerung oder Wasser-Rückhaltung gesorgt wird. Latschenkiefern kämen
zwar damit klar, aber sie passen- sich mit niedrigem Wuchs - den
Unbilden an (und werfen zusätzlich Zapfen). Also sollte man das Problem
an der Wurzel fassen und dann wieder Thujen, Kirschlorbeer oder Liguster
pflanzen.
--
Gruß,
Kalle

Erkläre mir und ich werde vergessen.
Zeige mir und ich erinnere.
Lass es mich tun und ich verstehe.
(Konfuzius)
Ina Koys
2020-07-05 17:48:25 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
Vorletzen Sommer sind uns im Garten zwei Thujen vertrocknet, zwei
etwas, was halbwegs schnell bis ca. 2 Meter hoch wächst und guten
Sichtschutz bietet. Außerdem sollte es keine Beeren oder sonstige
Früchte abwerfen, da es zum Hof vom Nachbar, in den es knapp zwei Meter
hinuntergeht, nichts abwerfen soll, weil da dessen Autos stehen. Was
würdet ihr nehmen?
Ich würde eher über eine Art Instant-Trockenmauer nachdenken, z.B. aus
sowas in edel:

http://www.thomas-wilhelm.net/privat/Trockenmauer.htm

oder wenn's einfacher sein soll, dann vielleicht

https://www.pinterest.de/pin/475763148116760435/

Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer öfter
sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und kann mit
Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.

Loading Image...

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Andy Angerer
2020-07-06 07:48:06 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer öfter
sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und kann mit
Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Ina Koys
2020-07-06 17:37:36 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und kann
mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Andy Angerer
2020-07-07 10:56:05 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Ina Koys
2020-07-07 12:24:40 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
Wann und in welchem Zusammenhang sollte das gewesen sein?

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Dorothee Hermann
2020-07-07 14:17:18 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
Wann und in welchem Zusammenhang sollte das gewesen sein?
Ich hab den Thread gefunden (von 2011)
https://groups.google.com/forum/#!search/ina$20koys$20gabionen/de.rec.garten/zr1NSYhApd4/ad0N52QrjAYJ
in dem u.a. über Gabionen&Co. geredet wurde, und da schreibt Ina:
"Ich sag dir eins: Gabione mit flachen Kalksteinen gefüllt anstelle
Betonmauer ist eine geradezu himmlische Alternative - und ökologisch
ebenso wertvoll wie ein Legesteinhaufen".


Dorothee
Ina Koys
2020-07-07 14:32:48 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
Wann und in welchem Zusammenhang sollte das gewesen sein?
Ich hab den Thread gefunden (von 2011)
https://groups.google.com/forum/#!search/ina$20koys$20gabionen/de.rec.garten/zr1NSYhApd4/ad0N52QrjAYJ
"Ich sag dir eins: Gabione mit flachen Kalksteinen gefüllt anstelle
Betonmauer ist eine geradezu himmlische Alternative - und ökologisch
ebenso wertvoll wie ein Legesteinhaufen".
Also meine Meinung seit 9 Jahren :)
Was übrigens nicht ausschließt, dass ich in irgendeinem anderen
Zusammenhang nicht vielleicht doch was gegen das Einsperren von Steinen
gesagt habe ;)

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Andy Angerer
2020-07-07 15:07:04 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Dorothee Hermann
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
Wann und in welchem Zusammenhang sollte das gewesen sein?
Ich hab den Thread gefunden (von 2011)
https://groups.google.com/forum/#!search/ina$20koys$20gabionen/de.rec.garten/zr1NSYhApd4/ad0N52QrjAYJ
"Ich sag dir eins: Gabione mit flachen Kalksteinen gefüllt anstelle
Betonmauer ist eine geradezu himmlische Alternative - und ökologisch
ebenso wertvoll wie ein Legesteinhaufen".
Also meine Meinung seit 9 Jahren :)
Was übrigens nicht ausschließt, dass ich in irgendeinem anderen
Zusammenhang nicht vielleicht doch was gegen das Einsperren von Steinen
gesagt habe ;)
Aber wahrscheinlich wars halt doch einfach wer anders.
Kathinka? Beate? Eine Frau wars jedenfalls; da bin ich mir sicher.
Egal....
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Kalle Rekittke
2020-07-07 21:02:28 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Dorothee Hermann
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
Wann und in welchem Zusammenhang sollte das gewesen sein?
Ich hab den Thread gefunden (von 2011)
https://groups.google.com/forum/#!search/ina$20koys$20gabionen/de.rec.garten/zr1NSYhApd4/ad0N52QrjAYJ
"Ich sag dir eins: Gabione mit flachen Kalksteinen gefüllt anstelle
Betonmauer ist eine geradezu himmlische Alternative - und ökologisch
ebenso wertvoll wie ein Legesteinhaufen".
Also meine Meinung seit 9 Jahren :)
Was übrigens nicht ausschließt, dass ich in irgendeinem anderen
Zusammenhang nicht vielleicht doch was gegen das Einsperren von Steinen
gesagt habe ;)
Aber wahrscheinlich wars halt doch einfach wer anders.
Kathinka? Beate? Eine Frau wars jedenfalls; da bin ich mir sicher.
Egal....
Also mir würde auch viel gegen Gabionen einfallen, weil sie nur all zu
oft in Kombination mit diesen vermaledeiten Schottergärten auftreten (um
die dann als Steingärten bezeichnen zu können, mit denen sie aber gar
nichts gemein haben), die zum Glück von immer mehr Gemeinden verboten
werden. Aber das Zitat das du nennst stammt aus dem Jahre 2015 (exakt
vor 5 Jahren!) und Kathinka hat die Urheberrecht.

Weil es einfacher ist und ich derzeit nicht unter Albasani schreibe,
kopiere ich das Antwort-Posting von Ina mal als Gesamtzitat hier hinein:

/Zitat/
Post by Andy Angerer
Trockenmauer dürfte als zwei Meter hohe, freistehende Mauer nicht
realisierbar
Post by Andy Angerer
sein.
Realisierbar ist es. Aber können muss man es und genügend Breite muss
man auch einplanen. Wunderschöne Beispiele stehen auf Mallorca überall rum.
Post by Andy Angerer
Gabionen schon, aber die finde ich persönlich hässlich. Eingesperrte
Steine. :-/
Schon. Aber besser als gemauert oder betoniert ist es allemal, wenn die
Mauer irgendwann mal wieder weg soll. Mein Kaffeesatz ergänzt, dass man
für Gabionen keine Baugenehmigung braucht, für etwas Gemauertes schon.
Post by Andy Angerer
Ein vollverzinkter Zaun ist pflegefrei, allerdings nicht blickdicht.
Wir haben einen kunststoffgemantelten, wie sie oft sieht. Finden wir
super und Blickdichtigkeit ist hier nicht nötig. Ganz im Gegenteil ist
der Garten jetzt eine Wegesbreite größer
Post by Andy Angerer
Aber wer gar nichts tun will, sollte sich einfach keinen Garten
anschaffen,

Ebent!!!elf

Ina

/Ende Zitat/
--
Gruß,
Kalle

- Zeitraffer -
Anzucht aus Samen IV:

Andy Angerer
2020-07-08 01:10:52 UTC
Permalink
Post by Kalle Rekittke
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Dorothee Hermann
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Post by Andy Angerer
Post by Ina Koys
Sehr interessant finde ich die Gabionen-Mauer, die man jetzt immer
öfter sieht. Ist kein Mordsakt auf- und ggf. wieder abzubauen und
kann mit Clematis oder anderen Kletterern begrünt werden.
Seit wann magst Du Steine hinter Gittern? :-)
Seit ich das erstmals gesehen habe. Warum?
War "ich mag keine Steine hinter Gittern" nicht von Dir?
Wann und in welchem Zusammenhang sollte das gewesen sein?
Ich hab den Thread gefunden (von 2011)
https://groups.google.com/forum/#!search/ina$20koys$20gabionen/de.rec.garten/zr1NSYhApd4/ad0N52QrjAYJ
"Ich sag dir eins: Gabione mit flachen Kalksteinen gefüllt anstelle
Betonmauer ist eine geradezu himmlische Alternative - und ökologisch
ebenso wertvoll wie ein Legesteinhaufen".
Also meine Meinung seit 9 Jahren :)
Was übrigens nicht ausschließt, dass ich in irgendeinem anderen
Zusammenhang nicht vielleicht doch was gegen das Einsperren von Steinen
gesagt habe ;)
Aber wahrscheinlich wars halt doch einfach wer anders.
Kathinka? Beate? Eine Frau wars jedenfalls; da bin ich mir sicher.
Egal....
Also mir würde auch viel gegen Gabionen einfallen, weil sie nur all zu
oft in Kombination mit diesen vermaledeiten Schottergärten auftreten (um
die dann als Steingärten bezeichnen zu können, mit denen sie aber gar
nichts gemein haben), die zum Glück von immer mehr Gemeinden verboten
werden. Aber das Zitat das du nennst stammt aus dem Jahre 2015 (exakt
vor 5 Jahren!) und  Kathinka hat die Urheberrecht.
Sixdas!
Gedächtnis: geht noch.
Post by Kalle Rekittke
Weil es einfacher ist und ich derzeit nicht unter Albasani schreibe,
Merci!
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Kalle Rekittke
2020-07-08 09:55:49 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Sixdas!
Gedächtnis: geht noch.
So gerade eben noch. Das Vertauschen der Protagonisten zählt aber nicht
gerade zu den Dingen, die man selbst referenzieren sollte.
Post by Andy Angerer
Post by Kalle Rekittke
Weil es einfacher ist und ich derzeit nicht unter Albasani schreibe,
Merci!
Gerne doch ...
--
Gruß,
Kalle

- Vögel und andere Viecher -
Begegnungen am Bach V:

Andy Angerer
2020-07-08 13:31:09 UTC
Permalink
Post by Kalle Rekittke
Post by Andy Angerer
Sixdas!
Gedächtnis: geht noch.
So gerade eben noch.
Mehr kann man in dem Alter nicht erwarten.
Post by Kalle Rekittke
Das Vertauschen der Protagonisten
Ich vertausche keine Enten!
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Kathinka Wenz
2020-07-08 16:42:42 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Gabionen schon, aber die finde ich persönlich hässlich. Eingesperrte
Steine. :-/
Hehe. Ich wollte gerade parallel in einer Antwort auf Andy schreiben, dass
ich das durchaus gewesen sein könnte. Dass ich da sogar das Urheberrecht
drauf habe, war mir allerdings nicht klar. Cool. :-)

Gruß, Kathinka
Ina Koys
2020-07-09 12:25:24 UTC
Permalink
Post by Kathinka Wenz
Post by Andy Angerer
Gabionen schon, aber die finde ich persönlich hässlich. Eingesperrte
Steine. :-/
Hehe. Ich wollte gerade parallel in einer Antwort auf Andy schreiben, dass
ich das durchaus gewesen sein könnte. Dass ich da sogar das Urheberrecht
drauf habe, war mir allerdings nicht klar. Cool. :-)
Und ich finde lustig, dass ich die Wortwahl durchaus als meine genommen
hätte. Auch wenn meine Meinung in der Sache anders ist :)

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Andy Angerer
2020-07-09 15:32:29 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Kathinka Wenz
Post by Andy Angerer
Gabionen schon, aber die finde ich persönlich hässlich. Eingesperrte
Steine. :-/
Hehe. Ich wollte gerade parallel in einer Antwort auf Andy schreiben, dass
ich das durchaus gewesen sein könnte. Dass ich da sogar das Urheberrecht
drauf habe, war mir allerdings nicht klar. Cool. :-)
Und ich finde lustig, dass ich die Wortwahl durchaus als meine genommen
hätte. Auch wenn meine Meinung in der Sache anders ist :)
Eben; es klang so nach Dir. :-))
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Jürgen Jänicke
2020-07-07 19:33:23 UTC
Permalink
Post by Joerg Walther
Vorletzen Sommer sind uns im Garten zwei Thujen vertrocknet, zwei
etwas, was halbwegs schnell bis ca. 2 Meter hoch wächst und guten
Sichtschutz bietet. Außerdem sollte es keine Beeren oder sonstige
Früchte abwerfen, da es zum Hof vom Nachbar, in den es knapp zwei Meter
hinuntergeht, nichts abwerfen soll, weil da dessen Autos stehen. Was
würdet ihr nehmen?
- j -
Habe eine 8 Meter Thujen Hecke auch aus denselben Gründen erfolgreich
ersetzt mit Weißbuche. Ist sehr schnell gewachsen, wirft keine Früchte
oder Beeren ab - aber Blätter ;-))

Gruß Jürgen

Ach so - ja vor dem Einsetzen der Buchen habe ich reichlich Erde
'umgesetzt'. So das die Buchen in andere Erde kamen.
Loading...