Discussion:
Tomatenblüten erfrohren?
(zu alt für eine Antwort)
Ludger Averborg
2020-07-21 20:10:55 UTC
Permalink
Seit diesen 7-Grad-Nächten blühen bei mir keine Tomaten mehr
auf.

Kann die niedrige Nachttemp. die Ursache sein?

l.
Ina Koys
2020-07-22 12:23:14 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
Seit diesen 7-Grad-Nächten blühen bei mir keine Tomaten mehr
auf.
Kann die niedrige Nachttemp. die Ursache sein?
Nie gehört oder gesehen. Ich weiß nur, dass Tomatenblüten bei Hitze
(>38°?) abgeworfen werden.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Kalle Rekittke
2020-07-22 17:17:36 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
Seit diesen 7-Grad-Nächten blühen bei mir keine Tomaten mehr
auf.
Kann die niedrige Nachttemp. die Ursache sein?
Hier tun sich nur zwei französische Fleischtomaten, die ich vom Nachbarn
bekam, schwer damit, endlich mal zu blühen. Allerdings haben diesen,
unbemerkt und dann vernachlässigt, die Geiltriebe eines Haselstrauchs
eine Menge vom sowieso geringem Sonnenlicht genommen. Das wird wohl
nichts mehr werden.

Alle anderen Tomaten blühen und fruchten - zwar nicht so üppig, wie im
letzten Jahr - aber sie tun's. Richtig rot ist hier noch keine Frucht.

So konnte ich recht früh erkennen, dass die liebgewonnene, dunkelhäutige
Nektar-Cherrytomate (Kiepenkerl), wohl nicht das liefern wird, was sie
soll. An hier hängen stattdessen sehr große, noch grüne Fleischtomaten,
die etwas den Russischen Reisetomaten ähneln. Ausgerechnet von dieser
Sorte, hatte ich auch meinem Nachbarn ein Exemplar mitgebracht. Bei ihm
spielt sich dasselbe ab, mit dem Unterschied, dass weiter oben noch
kleinere Cherrytomaten (schon rötlich aber nicht dunkel) gedeihen.
Doppel veredelt?

Bei Temperaturen unterhalb von 20°, stellen hier die Luffagurken sofort
das Wachstum ein. Allerdings kamen in den letzten Tagen bereits drei
weibliche Blüten. Den "herrlichen" Blüten ist es aber wieder mal zu kühl
für Sex.
--
Gruß,
Kalle

Man selbst ist die Person, die sich am leichtesten täuschen lässt.
(Richard Feynman, 1918-1988)
Ludger Averborg
2020-07-22 19:23:29 UTC
Permalink
On Wed, 22 Jul 2020 19:17:36 +0200, Kalle Rekittke
Post by Kalle Rekittke
Post by Ludger Averborg
Seit diesen 7-Grad-Nächten blühen bei mir keine Tomaten mehr
auf.
Kann die niedrige Nachttemp. die Ursache sein?
Hier tun sich nur zwei französische Fleischtomaten, die ich vom Nachbarn
bekam, schwer damit, endlich mal zu blühen. Allerdings haben diesen,
unbemerkt und dann vernachlässigt, die Geiltriebe eines Haselstrauchs
eine Menge vom sowieso geringem Sonnenlicht genommen. Das wird wohl
nichts mehr werden.
Alle anderen Tomaten blühen und fruchten - zwar nicht so üppig, wie im
letzten Jahr - aber sie tun's. Richtig rot ist hier noch keine Frucht.
Das ist hier nicht das Problem. Die Tomaten haben prima
geblüht und ich ernte regelmäßig kleine supersüße
Cocktail-Tomaten.
Sie haben auch neue Blütenstände angesetzt, aber die blühen
nach diesen kalten Nächten nicht mehr auf.

l.
Kalle Rekittke
2020-07-24 13:31:00 UTC
Permalink
Post by Ludger Averborg
On Wed, 22 Jul 2020 19:17:36 +0200, Kalle Rekittke
Post by Kalle Rekittke
Post by Ludger Averborg
Seit diesen 7-Grad-Nächten blühen bei mir keine Tomaten mehr
auf.
Kann die niedrige Nachttemp. die Ursache sein?
Hier tun sich nur zwei französische Fleischtomaten, die ich vom Nachbarn
bekam, schwer damit, endlich mal zu blühen. Allerdings haben diesen,
unbemerkt und dann vernachlässigt, die Geiltriebe eines Haselstrauchs
eine Menge vom sowieso geringem Sonnenlicht genommen. Das wird wohl
nichts mehr werden.
Alle anderen Tomaten blühen und fruchten - zwar nicht so üppig, wie im
letzten Jahr - aber sie tun's. Richtig rot ist hier noch keine Frucht.
Das ist hier nicht das Problem. Die Tomaten haben prima
geblüht und ich ernte regelmäßig kleine supersüße
Cocktail-Tomaten.
Sie haben auch neue Blütenstände angesetzt, aber die blühen
nach diesen kalten Nächten nicht mehr auf.
Vielleicht haben sie (bzw. Hummeln und Wind) ihr Werk ja bereits verrichtet.
--
Gruß,
Kalle

- Vögel und andere Viecher -
Wanderung im Odenthal:

Ina Koys
2020-07-23 15:08:23 UTC
Permalink
Post by Kalle Rekittke
Alle anderen Tomaten blühen und fruchten - zwar nicht so üppig, wie im
letzten Jahr - aber sie tun's. Richtig rot ist hier noch keine Frucht.
Hier haben die ersten 'Harzfeuer' getragen, eine Supermarkttomate, deren
Namen ich nicht kenne, und 'Paulinchen'.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Kalle Rekittke
2020-07-24 13:31:15 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Kalle Rekittke
Alle anderen Tomaten blühen und fruchten - zwar nicht so üppig, wie im
letzten Jahr - aber sie tun's. Richtig rot ist hier noch keine Frucht.
Hier haben die ersten 'Harzfeuer' getragen, eine Supermarkttomate, deren
Namen ich nicht kenne, und 'Paulinchen'.
Mit Buschtomaten habe ich leider noch gar keine Erfahrungen, aber mit
'Harzfeuer' bin ich quasi groß geworden. Mein Vater hatte sie im
Gewächshaus gezogen und der Geschmack war einfach unvergleichlich mit
dem, was man so im Supermarkt bekam. *) Als Grund dafür hatte ich immer
den extrem starken Stilansatz ausgemacht, von dem aus der intensive
Geruch - 1 zu 1 - in Geschmack umgewandelt werden würde (für mich - für
Kathinka wäre das wohl eher nichts).

Meine eigenen Erfolge mit dieser Pflanze waren eher mäßig, weil mir
(ohne Gewächshaus) stets die K-&B-Fäule einen Strich durch die Rechnung
gemacht hatte. Nun hatte mir im letzten Jahr, einer meiner Nachbarn,
eine 'Harzfeuer' zum Test angeboten, die er wiederum von Freunden aus
Sachsen bekommen hatte. Optisch und geschmacklich hatte die leider so
gar nichts mit der 'Harzfeuer' zu tun, wie ich sie kannte. Deshalb hatte
ich mir (im Mai) mal einen seiner Setzlinge geben lassen und habe den
dann, unter gleichen Bedingungen, neben eine gekaufte 'Harzfeuer' (keine
F1 und unveredelt) gesetzt. Sie unterscheiden sich bisher kaum (siehe
Bilder).

Heute ist mir noch aufgefallen, dass auch die veredelte Andenhorn-Tomate
niemals das bringen wird, was erwartet werden konnte:

https://www.dropbox.com/sh/tjjhjkehnsdtdtt/AACUjWnf2Gd0OhRu6ktAP4Xda?dl=0

*) Tasty Tom gab es seinerzeit noch nicht!
--
Gruß,
Kalle

- Vögel und andere Viecher -
Kohlmeisennest in einer Amphore II:

Ina Koys
2020-07-25 07:17:54 UTC
Permalink
Post by Kalle Rekittke
gar nichts mit der 'Harzfeuer' zu tun, wie ich sie kannte. Deshalb hatte
ich mir (im Mai) mal einen seiner Setzlinge geben lassen und habe den
dann, unter gleichen Bedingungen, neben eine gekaufte 'Harzfeuer' (keine
F1
Es gibt keine Harzfeuer, die keine F1 sind. Du kannst Samen nehmen, aber
wirkliche Harzfeuer sind das dann nicht mehr. Wobei ich auch Zweifel
habe, dass deine gloriosen Erinnerungen sich wirklich auf Harzfeuer
beziehen. Denn ich kenne deren Aroma nicht als besonders auffallend.
Wobei das mit dem Terroir zu tun haben kann, siehe SiO2.
Meine Tomaten stehen seit einer Weile zunehmend und seit letztem Jahr
ausschließlich im Freien. Bodenbedeckung und keine Krautfäule. Da lass
ich das Foliengewächshaus gern auseinandergebaut im Schuppen.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Kalle Rekittke
2020-07-25 10:34:45 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Kalle Rekittke
gar nichts mit der 'Harzfeuer' zu tun, wie ich sie kannte. Deshalb hatte
ich mir (im Mai) mal einen seiner Setzlinge geben lassen und habe den
dann, unter gleichen Bedingungen, neben eine gekaufte 'Harzfeuer' (keine
F1
Es gibt keine Harzfeuer, die keine F1 sind.
Dass du das so siehst, hat sich wohl noch nicht herumgesprochen.
Zumindest vertreiben viele diese Tomaten ganz ohne das werbewirksame F1.
Nur eine kleine Auswahl:

https://www.dehner.de/produkte/tomate-harzfeuer-X008831869/
https://chilifee.de/Harzfeuer
https://bio-saatgut.de/Tomaten/Harzfeuer-Selektion-Haas-Bio::1209.html
https://www.helenion.de/angebot.detail.php?prnr=10925064

Risse scheint zur Zeit keine zu haben, aber sie liefern mit Stickern,
auf denen F1 fehlt. Nur deshalb und weil die Vergleichstomate aus
Sachsen ja auch keine F1 sein kann, hielt ich es für erwähnenswert
(gleiche Bedingungen!).
Post by Ina Koys
Du kannst Samen nehmen, aber wirkliche Harzfeuer sind das dann nicht
mehr. Wobei ich auch Zweifel habe, dass deine gloriosen Erinnerungen
sich wirklich auf Harzfeuer beziehen.
Du darfst das ausnahmsweise mal glauben. Zu Studienzeiten, muss ich
gestehen, war es manchmal wichtiger, das Elternhaus wegen der
'Harzfeuer' zu besuchen, als die Verwandtschaft wiederzusehen und das,
was ich erinnere, sehen durchaus auch andere so: /Zitat/ "Sie riechen so
aromatisch, wie sie schmecken."/Ende Zitat/ Aus:

https://www.maz-online.de/Lokales/Dahme-Spreewald/Klein-Koeris-Besondere-Anbau-Methode-fuer-Harzfeuer-Tomaten
Post by Ina Koys
Denn ich kenne deren Aroma nicht als besonders auffallend.
Wobei das mit dem Terroir zu tun haben kann, siehe SiO2.
Das war bei meinem Vater ähnlich: Ehemaliges Moorgebiet, dass von den
Aussiedlern aus den ehemaligen Ostgebieten urbar gemacht wurde. Ich kann
mich an reichlich Sande erinnern und vermisse die hier in Münster sogar.
Das Geheimrezept meines alten Herrn war Rinderdung, den er sich immer
günstig aus Holland besorgt hatte. Pferdemist dürfte nicht schlechter
sein. Allerdings war Torf seinerzeit auch noch ein gängiges und nahezu
allzeit verfügbares Mittel, um die Wasserspeicherfähigkeit des Bodens zu
verbessern. Ich könnte mir vorstellen, dass Sande - durch ungehinderte
Versickerung - durchaus Vorteile gegenüber der Kraut- und Braunfäule
bieten.
Post by Ina Koys
Meine Tomaten stehen seit einer Weile zunehmend und seit letztem Jahr
ausschließlich im Freien. Bodenbedeckung und keine Krautfäule.
Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben aber für die Fäule wäre
es ja jetzt auch noch ein wenig zu früh. Dass die allermeisten, die
'Harzfeuer' als Gewächshaustomate ansehen, kannst du überall nachlesen
und dass für die Außenkultur zumindest ein Witterungsschutz a'la Vordach
empfohlen wird, auch. Strittig ist, ob die 'Harzfeuer' zu Grünkragen
neigt. Bei starken Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen, wie wir
sie derzeit zu verzeichnen haben, rechne ich aber auf jeden Fall den
Grünkragen mit ein. Bei mir geht es aber auch nur um einen Vergleich.
Ärgerlich wäre es nur, wenn ich mir nach langer Zeit, mal wieder die
Kraut- und Braunfäule einhandeln würde.
Post by Ina Koys
Da lass ich das Foliengewächshaus gern auseinandergebaut im
Schuppen.
Na, du weißt ja, dass bei K- & B-Fäule nur Prävention hilft ...
--
Gruß,
Kalle

- Vögel und andere Viecher -
Kohlmeisennest in einer Amphore I:

Ina Koys
2020-07-26 15:22:30 UTC
Permalink
Post by Kalle Rekittke
Post by Ina Koys
Post by Kalle Rekittke
gar nichts mit der 'Harzfeuer' zu tun, wie ich sie kannte. Deshalb hatte
ich mir (im Mai) mal einen seiner Setzlinge geben lassen und habe den
dann, unter gleichen Bedingungen, neben eine gekaufte 'Harzfeuer' (keine
F1
Es gibt keine Harzfeuer, die keine F1 sind.
Dass du das so siehst, hat sich wohl noch nicht herumgesprochen.
Zumindest vertreiben viele diese Tomaten ganz ohne das werbewirksame F1.
Dass das werbewirksam ist, ist mir bisher völlig entgangen.
Post by Kalle Rekittke
https://www.dehner.de/produkte/tomate-harzfeuer-X008831869/
Dass man das an Pflanzen ranschreibt, habe ich tatsächlich noch nicht
gesehen.
Post by Kalle Rekittke
https://chilifee.de/Harzfeuer
"Hier angeboten wird das ORIGINAL, welches seit 4 (!!!) Generationen in
meiner Familie weiter vermehrt wird." Oder anders formuliert: es ist gar
keine Sorte, sondern einfach etwas, das der Verkäuferin gefällt. NIEMAND
kann eine Sorte so lange erhalten, wenn er kein Labor dafür hat. Auch
wirklich samenechte Sorten nicht.
Post by Kalle Rekittke
https://bio-saatgut.de/Tomaten/Harzfeuer-Selektion-Haas-Bio::1209.html
"Ulla Grall hat sie von einer Frau aus der ehemaligen DDR erhalten." Ich
lach mich scheckig.
Post by Kalle Rekittke
https://www.helenion.de/angebot.detail.php?prnr=10925064
Nehm ich mal so hin, deklassiert sich jedenfalls nicht selbst. Sicher
ist eins: "F1" ist keine Bezeichnung wie "supercool", sondern eine
technische Kenngröße, genauso wie die Sortenbezeichnung. Es _KANN_ nicht
sowohl samenechte als auch F1-Harzfeuer geben. Es kann auch dasselbe
Möbel nicht heute aus Holz und morgen aus Plastik sein. Ich finde z.B.
Markenanbieter wie Graines Baumaux, die klar kommunizieren:

https://www.graines-baumaux.fr/170350-tomate-f1-harzfeuer.html?search_query=Harzfeuer&results=1

Außerdem hätten wir da noch

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Tomatensorten/H
http://www.tomaten-atlas.de/sorten/h/163-harzfeuer-f1
Post by Kalle Rekittke
Du darfst das ausnahmsweise mal glauben. Zu Studienzeiten, muss ich
gestehen, war es manchmal wichtiger, das Elternhaus wegen der
'Harzfeuer' zu besuchen, als die Verwandtschaft wiederzusehen und das,
was ich erinnere, sehen durchaus auch andere so: /Zitat/ "Sie riechen so
aromatisch, wie sie schmecken."/Ende Zitat/
Heute habe ich Harzfeuer gegessen. Halt Tomate. Ich kenne *erheblich*
aromatischere Sorten.
Post by Kalle Rekittke
Post by Ina Koys
Meine Tomaten stehen seit einer Weile zunehmend und seit letztem Jahr
ausschließlich im Freien. Bodenbedeckung und keine Krautfäule.
Ich wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben aber für die Fäule wäre
es ja jetzt auch noch ein wenig zu früh.
Nicht unbedingt, aber klar, kann noch später kommen. Aber nachdem ich
die letzten ca. 5 Jahre oder mehr immer irgendwelche Tomaten draußen
hatte und NIE Braunfäule, bin ich ganz zuversichtlich. Letztes Jahr hat
mir ein Sturm mein Tomatenhäuschen zerlegt, da wurde der Versuch
ungeplant vorgezogen. Aber nix passiert. Ich sag Bescheid, falls noch
was schief geht. Würde mich aber echt wundern.
Post by Kalle Rekittke
Dass die allermeisten, die
'Harzfeuer' als Gewächshaustomate ansehen, kannst du überall nachlesen
Ich kann überall lesen, dass die Braunfäule immer und überall zuschlägt.
Ja, tut sie, wenn man nichts dagegen unternimmt. Ich war auch erst
vorsichtig, jetzt nicht mehr. Rechtzeitige Mulchdecke ist alles, was ich
bisher gebraucht habe.
Post by Kalle Rekittke
und dass für die Außenkultur zumindest ein Witterungsschutz a'la Vordach
empfohlen wird, auch.
Kann man sicher machen. Aber wenn es spritzt, spritzt es und dann hast
du Braunfäule, wenn es blöd kommt. Und, weil ja gern auf den Traditionen
rumgeritten wird: So ungefähr jede Tomate erfreut sich an einem
Gewächshaus mit guter Temperaturführung. Aber im Osten hatte ca. kein
Privatmensch ein Gewächshaus und ich habe selbst semiprofessionelle
Anbauer gesehen, die ihre Tomaten komplett draußen hatten. Würde
irgendeine Ost-Tomate ein Gewächshaus brauchen, hätte sie sich nicht
durchgesetzt.
Post by Kalle Rekittke
Strittig ist, ob die 'Harzfeuer' zu Grünkragen
neigt.
Was womöglich daran liegen könnte, dass alles als Harzfeuer bezeichnet
wird, was nicht bei 3 auf'm Baum ist.
Post by Kalle Rekittke
Na, du weißt ja, dass bei K- & B-Fäule nur Prävention hilft ...
Eben. Erledigt.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Ina Koys
2020-07-26 15:40:14 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Kalle Rekittke
https://chilifee.de/Harzfeuer
"Hier angeboten wird das ORIGINAL, welches seit 4 (!!!) Generationen in
meiner Familie weiter vermehrt wird."
Die Familie hat seit 1965 also 4 Generationen hingelegt. Oder sie hatten
Harzfeuer schon bevor die Sorte überhaupt gezüchtet und registriert
wurde. Von Monsanto in der DDR.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Loading...